header-bild
 
> Agenda: 2. Runde SHTV Unihockeymeisterschaft 20/21 am 05. Dezember (Samstag)  | 3. Runde SHTV Unihockeymeisterschaft 20/21 am 23. Januar (Samstag)  | 4. Runde SHTV Unihockeymeisterschaft 20/21 am 27. Februar (Samstag)
26.09.2020

Herren 2 sind in der 4. Liga angekommen

(jük) An einem wunderschönen Septembertag trafen sich die Wildsauen nach ihrem Aufstieg in die 4 Liga in Rafz zur ersten Runde. Das Kader hat sich kaum verändert. Gary Meier konnte zusätzlich verpflichtet werden. Er kommt nach mehren Jahren in Schwedens Eliteliga zurück zu seinem Jugendverein und wird den Wild Pigs noch viel Freude bereiten. Die Mannschaft besteht sonst weiterhin zum einen Teil aus erfahrenen Spielern denen die Haare an gewissen Körperstellen schon am ausfallen sind. Zum anderen Teil aus sehr jungen Spielern denen die Haare an anderen Körperteilen erst zu wachsen beginnen. Am ersten Spieltag kamen nicht weniger als 6 Spieler zum Einsatz die noch keine 19 Jahre alt sind.
Der erste Gegner aus Kleindöttingen war unbekannt. Auf die 1:0 Führung der Wildsauen antwortete der Gegner mit 2 Toren bis zur Pause. Das Spiel war sehr ausgeglichen. Die Aargauer hatten eine starke Verteidigung, ein gross aufspielenden Torhüter und im Sturm ein Stürmer der alleine mal für mal für Gefahr sorgte. Leider konnte dieser Spieler nicht unter Kontrolle gebracht werden und so stand es bald mal 1:4. Unermüdlich kämpften die Wild Pigs sich ins Spiel zurück. Kurz vor Schluss beim stand von 4:5 nahm der Coach sein Time Out und der Torwart wurde durch einen zusätzlichen Feldspieler ersetzt. Leider brachte dies keinen Erfolg. 5 Sekunden vor Ende musste Läse auch wider ins Tor zurück den Kleindöttingen hatte Freischlag auf der Grundlinie der Sauen. Die Bank des Gegners klatsche bereits ab. Überheblich verloren sie dann den Ball und dieser flog mit dem Schlusspfiff in ihr Netz zum umjubelten und verdienten Ausgleich. Der erste Punkt ist auf dem Konto. Im zweiten Spiel waren die Wildsauen von Anfang an spiel bestimmend. Der Gegner aus Mutschellen hatten mühe mit der schnellen und harten Spielweise und so war die schnelle 2:0 Führung verdient. Auf den Anschlusstreffer reagierte Gmüäs mit seinem im Durchschnitt Ü40 Block sofort wider mit dem dritten Treffer. Mit 4:2 gings in die Pause. Danach war irgendwie die Luft ein wenig draussen. Mutschellen bekam immer mehr Platz und kam besser ins Spiel. Lars im Tor der Wild Pigs verhinderte mit starken Paraden schlimmeres. Beim stand von 5:4 wahr der Coach nahe an einem Time Out um seine Mitspieler aufzuschütteln. Das Tor zum 6:4 kam deshalb im besten Augenblick. Eine Strafe gab dem Gegner eine letzte Chance zurück ins Spiel zu finden. Ein starkes Boxplay gekrönt mit einem Shorthander brach die Entscheidung. Mit 2 weiteren Toren gab es noch ein kleines Schaulaufen und ein Zückerchen für die zahlreichen Fans. Der Sieg war dan wohl etwas zu hoch aber die ersten 3 Punkte geben selbstvertrauen für den weiteren Verlauf der Saison.
Autor: Jürg Kägi
Anzahl Zugriffe: 2382
zurück
 
Facebook   Home    Intranet    Mail

Tenue-Sponsoren

Ausrüster

Banden-Sponsoren

Hier könnte auch Dein Logo zu finden sein!
Werde Sponsor des UHC Wild Pigs Wyland und unterstütze junge Leute im Sport. Kontakt

 
© 2020 UHC Wild Pigs Wyland Andelfingen  |  Login