header-bild
 
> Agenda: 1. Runde SHTV Unihockeymeisterschaft 20/21 am 07. November (Samstag)  | 2. Runde SHTV Unihockeymeisterschaft 20/21 am 05. Dezember (Samstag)  | 3. Runde SHTV Unihockeymeisterschaft 20/21 am 23. Januar (Samstag)
12.01.2020

Runde 5 in Zürich

(#22) Von gescheiterten (?) Missionen und schönen Beinen
Am heutigen Unihockey - Schauplatz (Downtown Züri) traf man sich nach unterschiedlicher Anreise: die urbaneren Wildschweindamen + Päde getrauten sich mit dem ÖV anzureisen, die Landeier wollten dann doch lieber nicht aufs Auto verzichten. Nach einer kurzen Eingewöhnungszeit an die grünen Sichtverhältnisse in der Hardau war der Hunger auf Tore gegen das Heimteam Floorball Zürich Lioness gross, wussten wir doch, dass, wollen wir dem Gruppensieg einen Schritt näherkommen, wir dringen unser Torverhältnis aufbessern sollten.
Doch treue Leser ahnen es bereits, es wurden Chancen um Chancen herausgespielt, ein schöner Spielzug jagte den Nächsten, doch das Ausbauen des Vorsprungs gestaltete sich zäh. So konnte am Schluss auch «nur» ein 7:2 Sieg gegen deutlich unterlegene Gegner bejubelt werden.
Trotzdem wurden in der kurzen Pause bereits euphorisch Titelvorschläge für diesen Bericht gesammelt – 4 Punkte aus dem Grünen – um ein Beispiel zu nennen. Doch Hochmut kommt bekanntlich vor dem Fall.
Als zweiter Gegner warteten die routinierten Wallisellen - Kloten Wings auf uns. Der Gedanke ans Torverhältnis rückte in weite Ferne, «hauptsach günne» lautete nun das Motto. Und so gestaltete sich das Spiel auch bemerkbar anders als noch im ersten Spiel. Die Gegnerinnen liessen uns kaum Freiraum um unser Spiel aufzuziehen, in der ersten Halbzeit konnten wir jedoch noch gut damit umgehen und liessen auch ihnen wenig Chancen. Doch zwei etwas eher glückliche Tore der Gegnerinnen brachten uns schliesslich ins Wanken. Und immer wieder war nach einem schönen Abschluss unsererseits plötzlich noch eine Hand der Torhüterin oder das Torgehäuse im Weg. Der Ball wollte einfach nicht hinter die Linie. Auch in den letzten Minuten, als auf unsere Torhüterin verzichtet wurde und mit 4 Feldspielerinnen richtig Druck gemacht werden konnte, wollte das Glück nicht mehr auf unsere Seite wechseln – Endstand 4:1. So mussten wir wohl oder übel den Gegnerinnen zum Sieg gratulieren und uns für das faire Spiel bedanken. Trost war lediglich der Schiedsrichter, welcher uns für eine «technisch hochstehende und faire Partie mit schönen Beinen» lobte… Oder sagte er schöne Beinarbeit? Egal, auch das bringt uns keine Punkte und so scheint der Traum vom Gruppensieg schon bald ausgeträumt.

Resultate...

Autor: #22
Anzahl Zugriffe: 307
zurück
 
Facebook   Home    Intranet    Mail

Tenue-Sponsoren

Ausrüster

Banden-Sponsoren

Hier könnte auch Dein Logo zu finden sein!
Werde Sponsor des UHC Wild Pigs Wyland und unterstütze junge Leute im Sport. Kontakt

 
© 2020 UHC Wild Pigs Wyland Andelfingen  |  Login